Über...

 

Ihre Leidenschaft für den Circus entdeckte Inga als Mitglied im Kindercircus BAMBINI & dem Jugendvarieté der Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V. Seit ihrem 16. Lebensjahr arbeitet sie als Kurs-, Workshop- und Projektleiterin bei verschiedensten Einrichtungen und Projektanbietern, wie der JuKuWe Koblenz, Zopp&Co. Clowntheater, Toussini circus mobile sowie diversen Schulen und Betreuungseinrichtungen.

Durch ihr Studium der Diplom-Erziehungswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau konnte sie ihr theoretisches Wissen zum Thema Pädagogik ausbauen.
In ihrer Abschlussarbeit zum Thema : „Zirkuspädagogik als Inklusionsmedium-soziale Teilhabe in der Manege“ (PDF zum Download) beleuchtete sie ihr Arbeitsfeld von der theoretischen Seite und veranschaulichte darin, was sie an der Zirkuspädagogik am Meisten schätzt.
In einer studienbegleitende Zusatzfortbildung Zirkuspädagogik am Zentrum für Artistik Köln (ZAK) und einem Vollzeit-Intensivkurs an der Circomedia (Centre for contemporary circus and physical theatre) in Bristol/UK konnte sie auch ihre artistischen Fähigkeiten weiter ausbauen; Schwerpunkt: Hula Hoop.
Mit der Anerkennung zur Zirkuspädagogin durch die BAG Zirkuspädagogik arbeitet Inga seit Beginn 2017 freischaffend in Deutschland und Österreich in Zirkusworkshops und Schulprojekten sowie als Artistin in Shows, Theater und Oper. Außerdem ist sie Teil der abendfüllenden Theaterproduktionen "QBS" und "Vision of Hope" des österreichischen Jonglierensembles Jonglissimo.